Christliche Seefahrt beeinflusst die Bauweise und prägt die Kultur

Mitgebrachte Güter, Rohmaterialien und kulturelle Schätze als Mitbringsel der Christlichen Seefahrt geben der Bauweise und dem Stadtbild ihren Stempel – Diskussionsbeitrag mit Heiko Brunzel, Bauunternehmer aus Velten, Brandenburg.

Christliche Seefahrt beeinflusst die Bauweise und prägt die Kultur - kulturelle Schätze als Mitbringsel - Diskussionsbeitrag mit Heiko Brunzel, Bauunternehmer aus Velten, Brandenburg.

Christliche Seefahrt beeinflusst die Bauweise und prägt die Kultur – kulturelle Schätze als Mitbringsel – Diskussionsbeitrag mit Heiko Brunzel, Bauunternehmer aus Velten, Brandenburg.

Gebäude sind nicht mehr als bloßer Stein und Beton. Sie bilden die zu ihrer Bauzeit herrschenden Kulturen und Lebenseinstellungen ab, fast wie ein Spiegelbild der damaligen Zeit. Bauunternehmer Heiko Brunzel seit über zwanzig Jahren erfolgreich am Baumarkt in Berlin und Brandenburg hat reichliche Erfahrungen gesammelt. Die Brunzel Bau GmbH in Velten ist als mittelständischer Anbieter von Immobilien nah am Kunden dran; das Motto lautet: „Wir nehmen es genau – umfassende Beratung, Qualität, Kompetenz, faire Preise, Zuverlässigkeit, Pünktlichkeit, Ehrlichkeit und 24 Stunden Einsatzbereitschaft. Diese Philosophie bezieht seit der Gründung des Unternehmens das komplette Leistungsangebot mit ein. Die Brunzel Bau GmbH Unternehmensstruktur passt sich den Bedürfnissen, sowohl gegenüber dem Kunden als auch internen Anforderungen an“, so Bauunternehmer Heiko Brunzel. „Mit unseren Häusern müssen wir den Geschmack der Kunden treffen, nur dann kann ein Unternehmen wie die Brunzel Bau GmbH auch über Jahrzehnte erfolgreich am Markt bestehen“, so die Erfahrungen des Unternehmers aus Velten.

Gebäude sind Spiegelbilder der Zeitgeschichte

Heiko Brunzel erläutert, dass sich nicht nur der Geschmack in den zwanzig Jahren geändert hat. Bautrends haben ihr Spuren sichtbar hinterlassen. Die technologische Entwicklung, neue Materialien und Nutzung von Baustoffen spiegeln sich in den Bauten der letzten zwanzig Jahre wieder. „Nicht nur den Ansprüchen an Praktikabilität und Bequemlichkeit sollten die Neubauten gerecht werden, sondern auch dem jeweiligen Lebensstil. Dies ist bis heute nicht anders, auch im Hinblick auf Wohnimmobilien. Auch die heutigen Neubauten haben nicht nur zum Ziel, die neusten technischen Möglichkeiten mit den bisherigen Wohnverhältnissen zu verbinden, sondern auch die heutige Lebenseinstellung in ihre Konstruktion miteinfließen zu lassen“, meint Heiko Brunzel zum Beginn der Diskussionsrunde in Berlin mit eingeladenen Kunden, Unternehmern und Mitarbeiter aus unterschiedlichen Branchenbereichen.

Spuren der Christlichen Seefahrt

Ein Beispiel dafür ist unter anderem die Entwicklung der christlichen Seefahrt. Die Schiffe der Handels- und Hansestädte aus Deutschland hatten nämlich nicht nur kostbare Güter und Rohmaterialien, sondern auch bestimmte kulturelle Vorstellungen an Bord, die sie anderen Ländern und der Bevölkerung nahe brachten. Das schlug sich in den Gebäuden vor Ort nieder, vor allem in vielen Kirchen. So sind beispielsweise auf einer griechischen Insel in der Ägäis mehrere hundert sogenannter Votivkirchen entstanden, weil die Seeleute nach einer erfolgreichen Überfahrt des schwierigen Seeabschnitts sich bei Gott für ihr Überleben bedanken wollten. Ebenso verhält es sich mit den Seefahrer-Armenhäusern. Zu diesen brachten Seefahrer vor dem Antritt einer großen Fahrt eine Art Obolus für die armen und kranken ehemaligen Kollegen in Form von Geld oder Fisch.

Natürlich blieb diese christliche Kultur nicht unverändert. Die heidnischen Gebiete vor allem im Osten Europas beeinflussten auch die gelebte Christlichkeit an Bord der Schiffe. So scheint wohl der Brauch, an Bord auch an Donnerstagen – ähnlich wie an Sonntagen – eine größere Essensration, den „vollen Schlag“, zu geben, auf die heidnische Verehrung des Donnergottes Thor zurückzugehen. Noch heute wird diese donnerstägliche Tradition auf den Schiffen einiger christlicher Reedereien gelebt.

Weitere Beispiele zu den Spuren der Christlichen Seefahrt wurden rege diskutiert. Und parallelen gezogen. Abschließend gibt ein Bauherr zu bedenken, dass es sich ähnlich bei dem Bau von Häusern und Wohnungen in unserer heutigen Zeit verhält. Sie spiegeln nicht nur die Verwirklichung von individuellen Wünschen und Lebenseinstellungen wieder, sondern auch unser heutiges Gesellschaftsverständnis.

V.i.S.d.P.:

Heiko Brunzel
Bauunternehmer
Der Verfasser ist für den Inhalt verantwortlich

Schreibe einen Kommentar