Wohnraum: Der Traum vom Eigenheim

„Sicherheit geht den Deutschen dabei über alles. Gesundheit, eine stabile Partnerschaft und genug Geld – mehr braucht es laut der Studie nicht, um die 30- bis 59-Jährigen zufriedenzustellen. Anders formuliert: Mit 30 wird man zwar zufrieden, aber auch zu einem ziemlichen Spießer. 

Das legt eine Studie des Instituts für Demoskopie (IfD) Allensbach nahe: Bedeutet das, dass die Selbstverwirklichung dieser Gruppe nicht mehr so wichtig ist?“, begrüßt Bauunternehmer Heiko Brunzel alle Teilnehmer. Herr Heiko Brunzel ist seit mehr als zwanzig Jahren erfolgreich in der Bauwirtschaft in Berlin und Brandenburg  sowohl im öffentlichen wie auch im privaten Hochbau tätig. In regelmäßigen Informationsveranstaltungen  in Berlin und Umgebung führt Heiko Brunzel in die Grundlagen des Bauens aus Sicht des Praktikers für Kunden und Interessierte Unternehmer aus der Immobilienbranche, Bauherren und Investoren ein.

Eigentum an die Situation angepasst – Wachstum und Wirtschaftlichkeit

Wohnraum: Der Traum vom Eigenheim

Wohnraum: Der Traum vom Eigenheim

Zu dieser Sicherheit gehört auf jeden Fall das Thema Wohnen, Eigentum, Eigenheim mit Garten und das alles ist auch für die Altersvorsorge gedacht. Die eigenen vier Wände für die Familie oder die Eigentumswohnung zentral und hipp, auf lange Sicht wirtschaftlicher als ein lebenslanges Wohnen zur Miete. Wohneigentum gilt als gute Geldanlage. In der Vergangenheit konnte oft die Steigerung der Nettoeinkommen mit der Preisentwicklung bei Wohnungen und Häusern nicht Schritt halten. Somit konnte man damit nicht nur der Inflation und steigenden Mieten ein Schnäppchen schlagen, sondern darüber hinaus Wertzuwachs erzielen. Für die Zukunft bleibt zu hoffen, dass sich diese Entwicklung fortsetzt. Aber zur Verwirklichung von Wohneigentum, müssen die Eigentümer anfangs den „Gürtel enger schnallen“ die Belastungen fallen meistens erstmals höher aus, als wenn Miete gezahlt werden muss.

„Selbst wer nur eine kleine Wohnung oder ein Appartement als Investmentalternative zulegt, kann mit einem monatlichen Nebeneinkommen rechnen, sprich auch dies ist ein Weg zur Altersvorsorge. Wer seinen Lebensstandard im Alter aufrechterhalten will, sollte die gesetzliche Rente um weitere Bausteine ergänzen. Sicherheit hierbei bieten die eigene Wohnung und das eigene Haus, denn das mietfreie Wohnen schafft neue Spielräume für andere Ausgaben. Weiterer Vorteil, dies ist im Gegensatz zu anderen Einkünften auch noch steuerfrei“, erläutert Bauunternehmer Heiko Brunzel den Teilnehmern und weitere Möglichkeiten werden diskutiert.

Von großen Wünschen nicht nur träumen

Eine Immobilie im Grünen, ruhig und doch zentral gelegen. Die Infrastruktur ist gut ausgebaut, der Selbstverwirklichung steht nichts im Weg, eigener Herr im eigenen Heim, die Investition lohnt sich! Was könnte noch dagegen sprechen?

Kleine und große Übel gibt es auch am Bau und das gibt es hoffentlich nur selten:

Da liegt der Swimming-Pool im Wohnzimmer und das Wohnzimmer im Gewächshaus. Es gibt Glas-Pavillons, in denen gerade noch der Lokus undurchsichtig gehalten wurde. Totalräume ohne jede Abtrennung mit Schlafnestern unter den Giebeln und meterhoch über den höchsten Fenstern; Treppen, Emporen wie in Dorfkirchen, Lufträume über mehrere Etagen. Bis unter die Firstpfetten verglaste Giebel, Vogelbauer-Erker, versenkbare gläserne Außenwände! Sitzgruppen und Zwangswohn-Landschaften! Offene Kamine in Schlafzimmern und – nicht zu vergessen – begehbare Schimmelschränke, Aussichtstürme, Operetten-Balkönchen und in Dächer eingeschnittene Sonnengruben, Loggias, Mauer-Vor- und Rücksprünge. Terrassen, sinnlos schmal und verwinkelt, versetzte Wohnebenen, spitzwinkelig zerschnittene Grundrisse, nach außen oder nach innen gerundete Mauern, dazu Fenster mit gebogenen Scheiben.  Lifte, die den Auspuffgestank von der Tiefgarage direkt ins Wohnzimmer baggern; Kloschüsseln vor Fenstern und immer noch indirekte Beleuchtung und was sonst noch alles!?

Die einen schmunzeln und andere nicken, es gibt nichts was es nicht gibt. Wer mit Immobilien zu tun hat, der kann ein Lied davon singen. Weitere Erfahrungen wurden rege ausgetauscht und von den eigenen Erfahrungen berichtet. Die Erfahrung des Hausbauens gehört zum Leben dazu!

V.i.S.d.P.:

Heiko Brunzel

Bauunternehmer

Schreibe einen Kommentar