Bauen mit der Brunzel Bau GmbH

Ein Erfahrungsbericht eines Bauherren

„Ein Haus zu bauen ist dem Menschen eigen, Miete zahlen nicht‘, sagt ein Werbeslogan oder anders auf den Punkt gebracht: ,Miete ist verlorenes Kapital.‘

Dabei gestaltet sich gerade die Suche nach einem geeigneten Bauunternehmen oft als schwierig. Auch wir hatten lange gesucht und mit etlichen Hausbaufirmen Kontakt aufgenommen. Da wir massiv, also Stein auf Stein, bauen wollten, kamen natürlich nur Bauunternehmen in Frage, die sich auf den Massivbau spezialisiert haben und vor Ort regional angesiedelt sein mussten, weil ansonsten das Gebot der Wirtschaftlichkeit  nicht gegeben wäre. Aus dieser Konstellation heraus, waren es bei uns 45 Unternehmen zu denen wir Verbindung aufnahmen. Nachdem klar war, wie und was wir bauen wollten, haben wir uns mit einigen Firmen zusammengesetzt. Uns wurde schnell klar, dass diese Herangehensweise zu viel Zeit in Anspruch nehmen würde, deshalb entschieden wir uns, die einzelnen Unternehmen per E-Mail anzuschreiben und um Abgabe eines konkreten Angebots zu bitten. Auf diese Weise wollten wir schnell und effektiv den Markt sichten.

Manche Unternehmen antworteten schnell, das heißt innerhalb von drei Tagen, die meisten Unternehmen meldeten sich innerhalb einer Woche und manche auch gar nicht. Bei dem Rest mussten wir drei bis vier Nachfragen stellen und an unsere Anfrage erinnern. Im Extremfall dauerte es 6 Wochen bis wir Post erhielten. Das mit der E-Mail erwies sich als gutes Auswahlkriterium, denn für uns kamen nur Unternehmen in Frage, die spätestens innerhalb einer Woche ein Angebot abgaben.

Das zweite Auswahlkriterium war der Preis. Das gezielte Nachfragen hatte sich wirklich gelohnt, denn auf diese Weise kann man, auch wenn es schwer zu glauben ist, bis zu 100.000 Euro sparen. Ich habe später herausgefunden, dass gerade Bauunternehmen, deren Auftragsbücher voll sind, gerne Mondpreise verlangen, nach dem Motto: ,Wir haben es nicht nötig, aber wenn sie unbedingt mit uns bauen wollen…‘ Der Preis ist in diesen Fällen tatsächlich als Abschreckung zu verstehen. Die Angebote unterteilten wir in drei Segmente:

„preislich günstig“

„preislich gehoben“

„zu teuer“

Die nächste Anforderung waren  drei fest umrissene Fragen, die wir spätestens mit der Abgabe des Angebots beantwortet wissen wollten. Hier war für uns interessant, dass nur ein Unternehmen von 45, nämlich die Brunzel Bau GmbH, auf unsere Fragen präzise geantwortet hatten. Die Übrigen haben entweder ausweichend oder gar nicht  geantwortet oder die Beantwortung in einem persönlichen Gespräch in Aussicht gestellt. Weitere Auswahlkriterien  waren die Bauerfahrungen der einzelnen Firmen mit Angabe der entsprechenden Referenzobjekte, die Solvenz des Unternehmens sowie das Ausmaß des Entgegenkommens zu unseren Bauwünschen. Zahlreiche Unternehmen lehnen das Bauen mit Ziegelsteinen, genauer gesagt mit Poroton-Planziegeln, ab, obwohl die Menschheit seit gut 6.000 Jahren mit diesem Baustoff umgeht, stattdessen wurde immer wieder auf die Vorzüge von Ytong verwiesen und dass der Baustoff besonders billig sei. Wir wollten aber nicht billig, sondern gut. Der konkrete Wunsch einen ganz bestimmten Wärmepumpenhersteller  zu berücksichtigen, erwies sich in der Praxis als schwierig bis nicht machbar. Das Gros der Unternehmen, und das waren nach unserer Schätzung etwa 90%, haben eine feste Standardbauweise mit der sie die größten Erfahrungen haben. Nur etwa 10% der Unternehmen hingegen waren imstande auf unsere Bauwünsche ganz einzugehen und wirklich individuell zu bauen. Somit blieben nach dem ganzen Auswahlverfahren von ursprünglich 45 Unternehmen nur noch vier übrig, die 1. schnell auf unsere Anfrage reagiert haben, 2. preislich günstig lagen, 3. unsere Bauwünsche zu 100% umsetzen konnten, 4. reichlich Erfahrung hatten und 5.obendrein noch solvent waren.

Ein Unternehmen das sich erfolgreich 20 Jahre am Markt behaupten konnte und schon mindestens 500 Häuser gebaut hatte, verkörperte für uns Erfahrungswerte. Die Brunzel Bau GmbH hatte uns als einziges Unternehmen präzise auf unsere gestellten Fragen Antwort gegeben und lag mit allen verbliebenen Hausbaufirmen in der engeren Wahl. In einem persönlichen Gespräch versuchten wir uns über die „Mentalität“ des Unternehmens ein Bild zu machen und Im Grunde hätten wir mit allen vier verbliebenen Unternehmen bauen können. Die Entscheidung fiel letztlich auf die Brunzel Bau GmbH, unseren heimlichen Favoriten, weil hier neben den objektiven Parametern auch das Bauchgefühl stimmte.

Unser Ansprechpartner bei der Brunzel Bau GmbH war Herr Passek, ein sehr freundlicher, kompetenter und humorvoller Mitarbeiter, der mit einer Engelsgeduld auf all unsere Wünsche einging und mit dem Geschäftsführer, Herrn Brunzel, besprachen wir in einer angenehmen ruhigen und entspannten Atmosphäre das Bauprojekt. Herr Brunzel begegnete uns als sehr menschlicher, bodenständiger und scharfsinniger Unternehmer, als Bauingenieur wusste er genau worüber er sprach und gab uns das Gefühl in seinem Unternehmen rundum gut aufgehoben zu sein, unsere Vorstellungen und Wünsche wurden im Vorfeld aufgenommen und berücksichtigt. In der Vorbereitungszeit sowie bei der anschließenden Bauphase schätzten wir auch die gute Teamarbeit mit dem Bauherrenschutzbund. Diese Zeit war gut investiert, weil all unsere Anliegen, die uns am Herzen lagen, auch Berücksichtigung gefunden haben.

Um auf Nummer sicher zu gehen, haben wir als der Werkvertrag fertig geschrieben war einen Fachanwalt für Baurecht zu Rate gezogen. Es gab keinen Anlass zur Sorge, aber niemand unterschreibt gerne etwas, was er nicht bis in die letzte Konsequenz durchdringen kann und dessen Tragweite er nicht vollkommen abzubilden vermag. ,Es sei besser für einen kurzen Moment als Unwissender zu erscheinen, als ein Leben lang ein Narr zu sein‘ Der Jurist prüfte, erörterte und signalisierte grünes Licht.  Mit diesem guten Gefühl begann nach der Unterschrift die Bauphase, die sich über einen Zeitraum von sechs Monaten erstreckte.

Die Hausbaufirma erstellte die Bauunterlagen und reichte sie ein, so dass wir hier eine spürbare Entlastung in Form von Zeitgewinn hatten, um uns um die Bemusterung, Fliesenauswahl, Versorger etc. zu kümmern. Auf Grund des genauen Ablaufplans wussten wir immer in welcher Bauphase wir uns gerade befanden. Die Bauarbeiten selbst verliefen ordnungsgemäß und fristgerecht. Während der gesamten Bauphase hatten wir einen Bauleiter, Herrn S. Kordecki, als festen Ansprechpartner. Donnerstags fand immer die große Besprechung statt. Freitags erfuhren wir, welche konkreten Baumaßnahmen in der kommenden Woche anstehen würden. Diese Informationen haben wir dann an Frau Dipl.-Ing. C. Giertz vom Bauherrenschutzbund weitergegeben, sie führte die baubegleitende Qualitätskontrolle durch. Alle Baumaßnahmen konnten zeitnah überprüft und beurteilt werden. Glücklicherweise gab es während der gesamten Bauphase wenig, was man als echten Baumangel hätte bezeichnen können. Hier ein kleiner Spalt der noch verschlemmt werden musste oder dort eine Steckdose, ein Wandauslass, die nachzuarbeiten waren. Nur zwei Baumängel waren etwas aufwendiger. Ein Stück Mauer im Obergeschoss musste wieder eingerissen und neu gemauert werden, weil das Maß nicht stimmte und das vorgesehene Fenster nicht hineinpasste. Die Türbreite vom Hauswirtschaftsraum war zu klein bemessen, so dass die Wärmepumpe nicht hindurchpasste, das wurde an einem Samstagvormittag kurzerhand erledigt. Auf diese Mängel wurden wir vom Bauunternehmen selbst hingewiesen, Lösungen gesucht und zu unserer Zufriedenheit umgesetzt. Dies alles wurde erfreulicher Weise unbürokratisch geregelt und die Sache war für uns erledigt, unsere Nerven geschont und Zeit gespart.

Die Mitarbeiter bei der Brunzel Bau GmbH waren immer ansprechbar und stets freundlich, selbst nach etlichen Anrufen an einem Tag. Auch der Geschäftsführer Herr Brunzel war immer für uns zu sprechen, manchmal auch Freitags um 20.00 Uhr. Persönlich nahm er die Baustelle regelmäßig in Augenschein und bei der Bauabnahme war er natürlich auch anwesend. Kleinigkeiten wie Farbreste auf den Bodenfliesen, ein verdrehter Gurt bei den Rollläden, eine Tür, die etwas am Boden schleifte etc., wurden protokollarisch festgehalten und innerhalb von 14 Tagen umgehend beseitigt.

Unsere Vorstellungen, Wünsche und die Umsetzung haben sich erfüllt. Die Entscheidung mit der Brunzel Bau GmbH zu bauen hat sich als goldrichtig erwiesen, unser Bauchgefühl wurde durch die fachliche und menschliche Kompetenz gestärkt, wir fühlen uns in unserem Eigenheim rundum wohl, sind zufrieden und glücklich. Brunzel Bau GmbH empfehlen wir deshalb uneingeschränkt weiter.“

Schreibe einen Kommentar